Website Creator

Historie 1824 - 1898

Von der Gründung bis zum Ende des 19. Jahrhunderts
  • 1824

    Gründung

    Musterlehrer Nikolaus Keicher gründet in Ellwangen den „Singverein“. Er ist Dirigent und Vorstand.

  • 1830

    Umbennenung

    Der Verein nennt sich nun „Liederkranz Ellwangen“.

  • 1838

    Zweiter Verein

    Aufgrund von Zwistigkeiten unter den Mitgliedern wird ein zweiter Singverein gegründet, der sich „Bürgerverein“ nennt.

  • 1841

    Vereinssymbol

    Anschaffung der noch heute vorhandenen Lyra (Vereinssymbol), die bei besonderen Anlässen wie z.B. bei Umzügen gezeigt oder mitgetragen wurde. Sie ist aus Metall gestanzt und zierte ursprünglich die Spitze einer Standarte.

  • 1842

    Kauf eines Flügels

    Kauf eines Schiedmayer-Flügels für 200 Gulden. „Die Schöpfung“, 2. Teil von Joseph Haydn wird aufgeführt.

  • 1847

    Aufführung von "Die Jahreszeiten"

    „Die Jahreszeiten“ von Joseph Haydn. Dirigent ist Wilhelm Keicher.

  • 1853

    Zusammenschluss

    Vereinigung von „Liederkranz“ und „Bürgerverein“ zum „Sängerbund Ellwangen“.

  • 1862

    Liederfest Nürnberg

    Besuch des Liederfestes in Nürnberg. Zur Gedächtnisfeier Ludwig Uhland Chorvortrag – Komposition von Conradin Kreutzer.

  • 1872

    Tod des Gründers

    Der Vereinsgründer Nikolaus Keicher stirbt.

  • 1882

    Neuer Chorleiter

    Johann Wilhelm Alt, Musikdirektor & Stiftsorganist, wird bis 1916 Chorleiter des Sängerbundes.
    Bedeutende Opern- und Oratorien-Aufführungen steigern die Mitgliederzahlen auf das Vierfache.

  • 1882

    Kauf eines Bechstein-Flügels

    Der Sängerbund kauft beim Kgl. Hofpianoforte Lieferanten Klinckerfuß in Stuttgart einen Bechstein-Konzertflügel zum Preis von 1.800 Gulden. Vorstand ist zu dieser Zeit Franz Gfrörer.